Der Heise Kunstpreis.

Der Kunstwettbewerb der Karl-Heinz Heise Stiftung.

Der von der Karl-Heinz Heise Stiftung veranstaltete Heise Kunstpreis richtet sich an professionell tätige Künstlerinnen und Künstler, die über den Abschluss einer staatlichen Kunsthochschule verfügen oder Mitglied in einem der künstlerischen Fachverbände sind, darüber hinaus an Studierende der Kunsthochschulen (schwerpunktmäßig in den Bereichen Malerei/Zeichnung) aus ganz Deutschland und aus den europäischen Partnerregionen Dessau-Roßlaus.

Die Arbeiten werden von einer Fachjury bewertet, die ausgesuchten Bilder werden in der Alten Feuerwache in Dessau gezeigt.

Der Sieger oder die Siegerin erhält im Rahmen der feierlichen Vernissage eine Prämie in Höhe von 2000 Euro, darüber hinaus stimmen die Gäste des Eröffnungsabends über den Publikumspreis in Höhe von 350 Euro ab.

Weitere Informationen zum Kunstpreis und zur Teilnahme unter www.heise-kunstpreis.de

Geschichte in Zahlen - 13 Jahre Heise Kunstpreis

13 Jahre
Der Heise Kunstpreis wird von der Karl-Heinz Heise Stiftung mit Sitz in Dessau-Roßlau ausgerichtet und seit 2007 vergeben. Er richtet er sich an professionelle Künstlerinnen und Künstler der Sparten Malerei, Illustration und Grafik.
Zwischen Förderung, Präsentation und Austausch. - Ziel der jährlich stattfindenden Ausschreibung sind die Förderung von Künstlern und die Präsentation thematischer Arbeiten sowie das Schaffen eines öffentlichen Raumes, der Künstler und Kunstinteressierte vernetzt und gleichermaßen inspiriert.

4400 Arbeiten
Knapp zweieinhalbtausend Beiträge sind in 13 Jahren eingereicht worden. Vor allem die deutschlandweite Öffnung des Wettbewerbs und die Umstellung auf eine unproblematische Online-Bewerbung haben die Teilnehmerzahlen in die Höhe schnellen lassen.
2007: 40 / 2008: 50 / 2009: 120 / 2011: 130 / 2012: 250 (deutschlandweite Öffnung) / 2013: 250 / 2014: 600 (Start d. Online-Bewerbung) / 2015: 450 / 2016: 550 / 2017: 770 / 2018: 700 / 2019: 500
 
Die Jury 2020
Von Beginn an bringen sich sachverständige Juror*innen in den Wettbewerb ein. Neben einem festen Kern gibt es regelmäßige Veränderungen bei der Juryzusammensetzung. Die Jury besteht aktuell aus:
Sabine Kuras (Dipl.-Designerin), Gerhard Lambrecht (Vors. Anhaltischer Kunstverein), Hubert Ernst (ehem. Vorstandsvors. Stadtsparkasse Dessau), Uwe Hoyer (Maler/Grafiker), Prof. Jürgen Rieckhoff (HS Anhalt, FB Design), Siegfried Appelt (Dipl.-Maler/Grafiker, Wittenberg)

Die Preisverleihung
Die Jahresausstellung findet wie in jedem Jahr im Juni, in der Alten Feuerwache in Dessau statt. Am Abend der Vernissage werden der Jurypreis und der von den anwesenden Gästen zu wählende Publikumspreis verliehen. Ausstellende Künstlerinnen und Künstler, Partner, Freunde, Unterstützer und Mitarbeiter der Heise Unternehmensgruppe sind zur Veranstaltung eingeladen.